Haefs, Gisbert:
Caesar.
Roman.

Gebunden, 511 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 725 gr, in deutscher Sprache.
2007 Heyne.
ISBN 978-3-453-26550-9

Verlagsneuer Restposten (originalverschweisst).
Früher 21,95 EUR, jetzt nur 12,99 EUR.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 8,96 EUR  

12,99 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Im Winter 53/52 v. Chr. nimmt das Ende der römischen Republik seinen Anfang. Während sich die Senatsaristokratie immer mehr vom Volk entfernt, bestimmen Bandenkämpfe und politische Morde das tägliche Leben Roms. In Gallien wird Gaius Julius Caesar mit jedem Beutezug reicher und damit mächtiger - zu mächtig in den Augen des Senats. Cicero und andere römische Politiker zwingen den ehemaligen Krieger Quintus Aurelius mit unsauberen Mitteln, sich als Feldkoch Caesars zu verdingen und ihn für den Senat auszuspionieren. Immer wieder trifft er dabei in Rom, in Gallien, in Ägypten auf die hinreißende Kalypso, eine ebenso gebildete wie gerissene Hetäre, mit der ihn bald eine bittersüße Liebschaft verbindet. Und während sich die römischen Machtkämpfe ihrem Höhepunkt nähern, fragen sich Kalypso und Aurelius immer mehr: Was sind wirklich Caesars Ziele? Und ganz gleich, wie sie aussehen mögen - wäre nicht alles andere besser als eine Verlängerung des blutigen Todeskampfes der verrotteten Republik?

Zum Autor:
Gisbert Haefs
, geboren 1950 in Wachtendonk am Niederrhein, Studium der Anglistik und Hispanistik. Heute lebt und schreibt er in Bonn, als Übersetzer und Herausgeber u. a. zuständig für die neuen Werkausgaben von Ambrose Bierce, Rudyard Kipling und Jorge Luis Borges. Er ist bekannt geworden durch Kriminalromane sowie auch durch seine farbenprächtigen historischen Romane.