Englert: Der kleine Bär entdeckt das Schreiben

Englert, Sylvia:
Der kleine Bär entdeckt das Schreiben.

Gebunden, 32 Seiten, durchg. illustriert, 22 x 28,5 cm, 365 gr. in deutscher Sprache.
2017, BuchVertrieb Blank.
ISBN: 978-3-946012-45-0

Verlagsneuer Restposten.
Jetzt nur 4,99 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

 

4,99 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Der kleine Bär Marvin kann weder lesen noch schreiben. Kurz vor seinem Winterschlaf hatten die Tierkinder in der Waldschule die Buchstaben gelernt. Doch Marvin war so müde, dass er immer wieder eingenickt ist. Marvin merkt jedoch bald, wie wichtig es ist, lesen und schreiben zu können, da ihm seine Freunde so manchen Streich spielen. Als er das Murmeltier bittet ""Achtung, gefährlicher Bär!"" auf ein Schild zu schreiben, schreibt es etwas ganz anderes auf das Schild: ""Achtung, Schmusebär! Bitte gut durchknuddeln!"" Marvin ist nicht gerade begeistert, als ihn daraufhin jedes Tier durchkitzelt. Die Füchsin Fidula, die Quatsch liebt, schreibt ein neues Schild für den Bären: ""Achtung, Zauberbär! Erfüllt Wünsche"". Und am nächsten Tag bildet sich vor Marvins Haus eine endlose Schlange vieler Tiere, die ihm alle Wünsche entgegen rufen Als Marvin den Igel Piks um Rat fragt, schreibt dieser heimlich ""Achtung, netter Bär! Kocht sehr lecker!"" auf das Schild. Eine Hasenfamilie, die ihr Picknick vergessen hat, kommt daraufhin vorbei, und Marvin tischt auf, was seine Bärenhöhle zu bieten hat: Omelett mir Löwenzahn, Nudeln mit Gänseblümchensoße und Karotten-Eis. Den Hasen schmeckt es wunderbar! Nur: bezahlen können sie leider nicht. Aber die Hasenkinder bringen Marvin als Gegenleistung Schreiben und Lesen bei. Marvin ist begeistert! Denn er hat es satt, dass alle schreiben und lesen können, nur er nicht. Außerdem hat ihm das Bewirten so viel Spaß gemacht, dass er auf seinem Berg ein Restaurant aufmachen möchte. Schon bald kann er nicht nur die Speisekarte selbst schreiben, sondern auch ein neues Schild mit der Aufschrift: ""Gasthaus zum Bären""!