Twyman: Der Pfad zum EinsSein

Twyman, James F.; Coman, Anakha:
Der Pfad zum EinsSein.
40 Übungen, kosmische Verbundenheit zu erfahren.
Originaltitel: The Proof. A 40-Day Program for Embodying Oneness.
Übersetzung: Nicole Chr. Niehoff.

Gebunden, 304 Seiten, 12,5 x 20,5 cm, 430 gr, in deutscher Sprache.
2011 Droemer Knaur.
ISBN: 978-3-426-65671-6

Verlagsneuer Restposten (originalverschweisst).
Früher 19,99 EUR*, jetzt nur 9,90 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 10,09 EUR  

9,90 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
EinsSein bedeutet, dass der Mensch nicht isoliert ist, sondern mit allem, was ihn umgibt, in ständiger Verbindung steht. Es ist ein Zustand, in dem die Trennung zwischen Mensch und Welt aufgehoben ist. Man kann ihn über den Atem, das Herz, die Gefühle oder auch die eigene Kreativität erfahren.
Gemeinsam mit der spirituellen Lehrerin Anakha Coman führt der Bestsellerautor James Twyman in die Geheimnisse des EinsSeins ein. Die Autoren zeigen, wie es gelingt, sich von negativen Gedanken und dem Gefühl von Isoliertheit zu lösen. Indem man all seine Sinne schärft, sein Bewusstsein schult und achtsam lebt, kann man selbst erfahren, was es heißt, mit allem verbunden zu sein. Man gewinnt Vertrauen ins Leben, in sich selbst und in andere Menschen und man weiß, dass man nicht allein ist - sondern Teil eines großen, übergeordneten Ganzen oder Göttlichen.
EinsSein ist also nicht nur eine mystische Erfahrung, die großen Meditationsmeistern vorbehalten ist. Dieses einzigartige 40-Tage-Programm ermöglicht vielmehr, das EinsSein im ganz normalen Alltag zu erfahren.
Ein einzigartiges Kursbuch mit vielen Hintergrundinformationen und einer verblüffenden Anleitung zu einem spannenden Experiment …

Autor(en):
James F. Twyman englischer Autor, ist über die Grenzen hinaus bekannt geworden als singender Friedensaktivist, vor allem durch seine Konzerte in Kriegsgebieten wie Kroatien, Bosnien, Irland und Irak. 1998 initiierte er 'The Great Experiment', ein länderübergreifendes gemeinsames Beten des Friedens, das unglaubliche Resonanz unter den Beteiligten hervorrief.