Lussi, Kurt: Dämonen, Hexen, Böser Blick.

Lussi, Kurt:
Dämonen, Hexen, Böser Blick.
Krankheit und magische Heilung im Orient, in Europa und Afrika.

Gebunden, 196 Seiten m. zahlr. meist farb. Abb., 23 x 17,5 cm, 624 gr, in deutscher Sprache.
2011, AZ Fachverlage.
ISBN: 978-3-03800-567-4

Verlagsneuer Restposten.
Früher 26,90 EUR*, jetzt nur 12,90 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 14,00 EUR  

12,90 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Ursprünglich führte man die Entstehung von Krankheiten auf das Wirken von Dämonen und auf Zauberbehandlungen feindlich gesinnter Menschen zurück. Diese nehmen auf die Seele Einfluss und lösen auf diese Weise Krankheiten aus. Daher sind die traditionellen Heilkonzepte in vielen Kulturen darauf ausgerichtet, die Seele des Kranken von negativen Einwirkungen zu befreien und durch Gebete, die rituelle Reinigung der Seele oder durch magische Heilrituale den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. So schützt man sich in islamischen Ländern mit Amuletten und heiligen Formeln vor dem Bösen Blick. Im Christentum sind es Reliquien von Heiligen oder Seligen, mit denen man schadenbringenden Zauber abwehrt und Krankheiten heilt. Ein eigenes Kapitel widmet der Autor dem afrikanischen Hexenwesen. Er schildert darin seine Begegnungen mit traditionellen afrikanischen Heilern und beschreibt ihre Vorstellungen von der magischen Entstehung und Heilung von Krankheiten. Durch den Vergleich von Heilkonzepten verschiedener Kulturen vermittelt dieses Buch Impulse zur Wiederentdeckung unseres eigenen magischen Heilwissens. Zugleich werden die Schwächen der modernen westlichen Medizin deutlich, die sich oft auf die Bekämpfung von Krankheitssymptomen beschränkt und dabei die seelischen Ursachen eines Leidens vernachlässigt.

Autor(en):
Kurt Lussi ist Kurator für Volkskunde am Historischen Museum Luzern. Er erforscht die magisch-religiösen Vorstellungen des Alpenraums mit Schwergewicht auf der traditionellen Heilung von Krankheiten, dem Tod und dem Leben danach. Vortragstätigkeit im In- und Ausland.