Weymayr: Die Homöopathie-Lüge

Weymayr, Christian; Heißmann, Nicole:
Die Homöopathie-Lüge.
So gefährlich ist die Lehre von den weißen Kügelchen.

Kartoniert, 331 Seiten, 12,5 x 20,5 cm, 408 gr, in deutscher Sprache.
2012 Piper.
ISBN 978-3-492-05536-9

Verlagsneuer Restposten.
Früher 16,99 EUR*, jetzt nur 9,80 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben

Sie sparen durch den Sonderpreis: 7,19 EUR  

9,80 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Die weißen Kügelchen, die bei Schnupfen genauso helfen sollen wie bei Krebs, sind oft genug bittere Pillen. Teuer und wirkungslos wecken sie falsche Hoffnung und verhindern im schlimmsten Fall echte Therapien. Vor allem aber untergraben sie ein Denken, das auf rationalen Kriterien beruht - wer Homöopathie für möglich hält, muss alles für möglich halten. Christian Weymayr und Nicole Heißmann nehmen den Homöopathie-Hype auseinander.
Patienten wollen sie, Ärzte bieten sie an, Kassen zahlen sie: Homöopathische Medizin hat sich wie selbstverständlich eingeschlichen in unser Gesundheitswesen. Der Schulmedizin fehlt es an Wärme und Menschlichkeit, gewiss, aber muss man deshalb an Hokuspokus glauben? Ein Wirkstoff, der bis zur Nichtexistenz verdünnt ist, kann nicht wirken. Wasser hat kein Gedächtnis, wie soll es sich da an eine "geistartige Heilkraft" erinnern? Die Wissenschaftsjournalisten Christian Weymayr und Nicole Heißmann stellen sich in diesem mutigen Buch gegen eine sehr mächtig gewordene Lobby. Sie zeigen, wie alternative Pharmafirmen zweifelhafte Medikamente vermarkten und warum Ärzte Globuli manchmal lieber verschreiben als echte Medizin. Und wie die Anhänger der Homöopathie massiv darauf drängen, ihre Glaubenslehre zu legitimieren mit mysteriösen Heilerfolgen, aber ohne jeden wissenschaftlichen Beweis.

Zum Autor:
Christian Weymayr, geboren 1961, ist promovierter Biologe und arbeitet als Wissenschaftsjournalist mit dem Schwerpunkt Medizin. Er schreibt u. a. für DIE ZEIT und das Magazin brand eins. 2003 erschien von ihm das Sachbuch"Mythos Krebsvorsorge"(gemeinsam mit Klaus Koch).