Haffner: Als Engländer maskiert

Haffner, Sebastian:
Als Engländer maskiert EUR..

Mit e. Nachbemerkung v. Uwe Soukup.

Gebunden 117 S., 21 cm, 249 gr, in deutscher Sprache.
DVA 2002.
ISBN-13: 9783421056160

Verlagsneuer Restposten (originalverschweisst).
Früher 16,90 EUR, jetzt nur 9,90 EUR.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 7,00 EUR  

9,90 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Als Engländer maskiert ist ein Interview, das die Studentin Jutta Krug 1989 mit Sebastian Haffner geführt hat. Es liefert das wichtigste Selbstzeugnis Sebastian Haffners zur Entstehungsgeschichte von Geschichte eines Deutschen.
Bis zum Zeitpunkt seiner Emigration 1938 übte Sebastian Haffner parallel den Beruf als Anwalt und als Journalist und Autor aus. Seit 1933 hatte er keine klare Berufsperspektive, sein Wunsch, die höhere Beamtenlaufbahn einzuschlagen, zerschlug sich, weil Hitler die Rechtsstaatlichkeit in Deutschland systematisch demontierte. Den Entschluß, nach England zu emigrieren, faßte Haffner zusammen mit seiner Frau, einer Halbjüdin.
Fortan verdiente Haffner in London für seine Familie mit dem Schreiben von Büchern und Zeitungsartikeln den Lebensunterhalt. Währ dieser Zeit fertigte er 1939 die Niederschrift von Geschichte eines Deutschen an. In den Emigrantenkreisen verfolgte er die politischen Spannungen und entwickelte sich selbst zu einem politischen Journalisten, dessen Meinung allseits gefragt war. Unterbrochen von zwei kurzen Lageraufenthalten machte er in kurzer Zeit Karriere und die Bekanntschaft u.a. von George Orwell, Kurt Hiller, Alfred Kerr und Erich Ollenhauer.
Jeder Leser von Geschichte eines Deutschen erfährt in diesem Band, auf welchen Bahnen sich Haffners Lebensweg nach 1933 bewegte.

Zum Autor:
Sebastian Haffner, geb. 1907 in Berlin, emigrierte 1938 nach England, wo er mit Germany: Jekyll & Hyde eine scharfsinnige Analyse zum zeitgenössischen Deutschland schrieb. 1954 kehrte er nach Deutschland zurück. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Anmerkungen zu Hitler, Von Bismarck zu Hitler, Der Verrat-Deutschland 1918/1919. Sebastian Haffner starb sechs Tage nach seinem 91. Geburtstag 1999.