Krämer, Gudrun: Demokratie im Islam.

Krämer, Gudrun:
Demokratie im Islam.

Der Kampf für Toleranz und Freiheit in der arabischen Welt.
Übersetzer: Rita Seuß.

Kartoniert, 219 Seiten, 12,4 x 19 cm, 217 gr, in deutscher Sprache.
2011, C.H.Beck.
ISBN: 978-3-406-62126-0

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel am unteren Schnitt).
Früher 14,95 EUR*, jetzt nur 9,90 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 5,05 EUR  

9,90 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
In Tunesien, Ägypten, Libyen und anderen arabischen Ländern kämpfen Bürger für die Demokratie – aber für welche? Steht am Ende eine „islamische Republik„ oder ein säkularer Staat nach westlichem Muster? Ist ein demokratischer Rechtsstaat auf der Basis der Scharia überhaupt denkbar? Gudrun Krämer beschreibt eindrucksvoll, wie Muslime seit Jahren über Demokratie, Toleranz, Menschenrechte und das Verhältnis von Religion, Recht und Staat debattieren und welche Bedeutung diese Debatten für die gegenwärtige Entwicklung in den arabischen Ländern haben. Sie zeigt, welche reformistischen Ansätze es im Islam gibt, und macht mit den aktuellen islamistischen Strömungen bekannt. Das Buch ist ein „Muss„ für alle, die die Demokratiebewegungen in den arabischen Ländern besser verstehen wollen.

Autor(en):
Gudrun Krämer ist Professorin für Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie war als Nahost-Referentin bei der "Stiftung Wissenschaft und Politik" in Ebenhausen bei München tätig (1982 - 1994) und lehrte u.a. in Hamburg, Kairo, Boston, Paris und Bonn.