Pehov: Die Chroniken von Siala - Schattentänzer

Pehov, Alexey:
Die Chroniken von Siala - Schattentänzer.
Übersetzung: Christiane Pöhlmann.
Die Chroniken von Siala Bd. 3.
Originaltitel: V juga tenej.

Kartoniert, 555 Seiten, 21,5 cm, 754 gr, in deutscher Sprache.
2011 Piper.
ISBN 978-3-492-70188-4

Verlagsneuer Restposten.
Früher 16,95 EUR*, jetzt nur 13,90 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben

Sie sparen durch den Sonderpreis: 3,05 EUR  

13,90 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Die erfolgreiche russische Fantasy-Serie findet ihren spektakulären Abschluss: Im Kampf gegen die dunklen Armeen des Unaussprechlichen müssen Garrett und seine Gefährten in ein unterirdisches Labyrinth vordringen. Doch der Weg ist voller Gefahren und todbringender Überraschungen.
Die erfolgreiche russische Fantasy-Serie findet ihren spektakulären Abschluss: Im Kampf gegen die dunklen Armeen des Unaussprechlichen müssen Garrett und seine Gefährten in ein unterirdisches Labyrinth vordringen. Doch der Weg ist voller Gefahren und todbringender Überraschungen.
Die Welt treibt auf den Abgrund zu. Eine Armee aus Giganten, Orks und Kreaturen des Todes verbreitet Leid und Schrecken. Es obliegt dem Schattentänzer Garrett und seinen Gefährten, das dunkle Heer ein für alle Mal zurückzuschlagen. Doch sie haben einen hohen Preis gezahlt, um ihr Ziel zu erreichen, und nun liegen die gewaltigen unterirdischen Paläste Hrad Spines vor ihnen. An diesem sagenumwobenen Ort soll das Horn des Regenbogens verborgen sein, das über Sieg oder Niederlage entscheidet. Allein muss sich Garrett der Finsternis stellen und in die Tiefe hinabsteigen. Ihn erwarten nicht nur tödliche Fallen, sondern auch Entdeckungen, die seine Welt für immer verändern und auf die Wahrheit über das Schicksal aller ein neues Licht werfen.

Zum Autor:
Alexey Pehov
, geb. 1978 in Moskau, studierte Medizin. Seine wahre Leidenschaft gilt jedoch dem Schreiben von Fantasy- und Science-Fiction-Romanen. Er ist neben Sergej Lukianenko der erfolgreichste phantastische Schriftsteller Russlands. 'Die Chroniken von Siala' wurden zu millionenfach verkauften, mit mehreren Preisen ausgezeichneten Bestsellern. Gemeinsam mit seiner Ehefrau, die ebenfalls Schriftstellerin ist, lebt Pehov in Moskau.
Christiane Pöhlmann, geboren 1968, studierte Slawistik, Germanistik und Geschichte an der FU Berlin, außerdem Russisch und Italienisch im Dipl.-Studiengang Übersetzen an der Humboldt-Universität und der Staatlichen Moskauer Linguistischen Universität. Ihre literarischen Vorlieben sind breit gestreut, reichen von der Übersetzung russischer Jugendliteratur und Fantasy (Lukianenko) bis zur italienischen Klassik (Tarchetti). Christiane Pöhlmann arbeitet auch als Literaturkritikerin (FAZ, taz).